Analyse : Immer mehr Rentner in den Parlamenten: Überaltert unsere Politik?

von 04. Juni 2019, 19:05 Uhr

svz+ Logo
Wolken über dem Reichstag in Berlin, Sitz des Deutschen Bundestages. Die Parlamentarier werden immer älter, Experten warnen: Die Belange der Jungen kommen in der Politik zu wenig vor.
Wolken über dem Reichstag in Berlin, Sitz des Deutschen Bundestages. Die Parlamentarier werden immer älter, Experten warnen: Die Belange der Jungen kommen in der Politik zu wenig vor.

Seit YouTube-Star Rezo mit der Politik der Union abgerechnet hat, steht auch das Alter der Abgeordneten zur Debatte.

Berlin | Ist Deutschland tatsächlich ein Land der Alte-Leute-Politik? Klar ist: In Parlamenten und Parteien finden sich heutzutage deutlich mehr ältere Semester als früher. Wenn also immer mehr Rentner das Sagen haben, was bedeutet das für die Jungen? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten: Wolfgang Schäuble (CDU) ist 76 Jahre alt, Alexander Gauland (AfD...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite