Islamistischer Täter : Höchststrafe für tödliche Messerattacke von Dresden

von 21. Mai 2021, 10:43 Uhr

svz+ Logo
Der Angeklagte wird vor der Urteilsverkündung von Justizbeamten in den Verhandlungssaal des OLG Dresden geführt.
Der Angeklagte wird vor der Urteilsverkündung von Justizbeamten in den Verhandlungssaal des OLG Dresden geführt.

Abdullah A. hat sich in Dresden radikalisiert und einen Mann getötet. Dessen Lebenspartner überlebte nur knapp. Einem Gutachter schildert der 21-Jährige die Tat und sein Motiv ausführlich - im Mordprozess schwieg er.

Dresden | Nach der tödlichen Messerattacke auf zwei Touristen in Dresden ist ein 21-Jähriger zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Oberlandesgericht Dresden sprach den Syrer, der als islamistischer Gefährder gilt, am Freitag wegen Mordes, versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung schuldig. Zudem stellten die Richter die besondere S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite