„Gelegenheit für historischen Schritt“ : Heil drängt Pflege-Arbeitgeber zu bundesweitem Tarifvertrag

von 15. Februar 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, will für bundesweit höhere Löhne in der Altenpflege sorgen.
Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, will für bundesweit höhere Löhne in der Altenpflege sorgen.

Nach der Einigung von Verdi und dem Pflegeverband BVAP auf Lohnerhöhungen in der Altenpflege sieht Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) die Chancen auf einen bundesweiten Tarifvertrag gestiegen.

Berlin | „Wenn die Sozialpartner einen Antrag bei mir einreichen und die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind, werde ich diesen Tarifvertrag für die gesamte Pflegebranche für verbindlich erklären“, kündigte Heil im Gespräch mit unserer Redaktion an. „Das führt zu substanziell besseren Lohn- und Arbeitsbedingungen. Die Gespräche laufen und ich hoffe, dass A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite