Heftige Kritik : Hausärzte widersprechen Gesundheitsministern bei Kinderimpfungen

von 03. August 2021, 08:55 Uhr

svz+ Logo
Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können sich impfen lassen. Symbolfoto
Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können sich impfen lassen. Symbolfoto

Die Gesundheitsminister haben am Montag entschieden, Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren ein Impfangebot zu machen. Hausärzte können diese Entscheidung nicht nachvollziehen.

Berlin/München | Die Hausärzte in Deutschland haben mit Unverständnis auf den Beschluss der Gesundheitsminister reagiert, allen Kindern ab zwölf Jahren ein Corona-Impfangebot zu machen. Warum eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission zu dieser Frage auf der Basis fundierter Studien nicht abgewartet werden könne, sei ihm "schleierhaft", sagte der Bundesvorsitzende d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite