Heftige Kritik : Tweet sorgt für Ärger: Maaßen will öffentlich-rechtlichen Rundfunk auflösen

von 07. August 2021, 16:26 Uhr

svz+ Logo
Hans-Georg Maaßen will in den Bundestag einziehen.
Hans-Georg Maaßen will in den Bundestag einziehen.

Der ehemalige Chef des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen empört mit einer Aussage zum Rundfunkbeitrag. Kritiker werfen ihm daher eine Nähe zur AfD vor.

Hamburg | Vor einigen Wochen forderte Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen einen Gesinnungstest für "Tagesschau"-Redakteure. Jetzt legt er mit einer noch heftigeren Forderung nach. Bei Twitter forderte er die Auflösung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Lesen Sie auch: Nach Angriff auf "Tagesschau": CDU-Chef Laschet kritisiert Maaßen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite