Illegale Wahlkampffinanzierung : Fußfessel für Frankreichs Ex-Präsident: Nicolas Sarkozy wehrt sich

von 30. September 2021, 11:55 Uhr

svz+ Logo
Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy ist wegen illegaler Wahlkampffinanzierung zu einem Jahr Haft verurteilt worden.
Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy ist wegen illegaler Wahlkampffinanzierung zu einem Jahr Haft verurteilt worden.

Bei seiner Wiederwahlkampagne hat er mehr Geld ausgegeben, als erlaubt war. Nun verurteilt ein Gericht den französischen Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy zu einem Jahr Haft.

Paris | Frankreichs früherer Präsident Nicolas Sarkozy will gegen seine Verurteilung wegen illegaler Wahlkampffinanzierung in Berufung gehen. Das kündigte sein Anwalt Thierry Herzog am Donnerstag in Paris an. Zuvor war Sarkozy zu einer Haftstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Die Strafe soll der 66-Jährige dem Gericht zufolge im elektronisch überwachten H...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite