Zwickau : „Hängt die Grünen“-Plakate beschäftigen sächsische Gerichte

von 14. September 2021, 17:56 Uhr

svz+ Logo
Ein zerstörtes Wahlplakat der Grünen (Symbolfoto).
Ein zerstörtes Wahlplakat der Grünen (Symbolfoto).

Die Stadt Zwickau will, dass die rechtsextreme Partei „III. Weg“ ihre Wahlplakate abhängen muss, die höchst umstritten Front gegen die Grünen machen. Dafür geht die Kommune jetzt vor Gericht.

Zwickau | Die gegen die Grünen gerichteten Plakate der rechtsextremen Splitterpartei „III. Weg“ beschäftigen weiterhin die sächsische Justiz. Am Dienstag teilte das Verwaltungsgericht Chemnitz nach einem Beschluss mit, dass die Plakate mit dem Slogan „Hängt die Grünen“ trotz einer Verfügung der Stadt Zwickau hängen bleiben dürfen. Dagegen will die Kommune nu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite