Grünen-Chef Robert Habeck im Interview : Wir brauchen eine Schamgrenze für den Schnitzelpreis

von 23. Mai 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Robert Habeck und Annalena Baerbock stehen seit zweieinhalb Jahren an der Spitze der Grünen.
Robert Habeck und Annalena Baerbock stehen seit zweieinhalb Jahren an der Spitze der Grünen.

Grünen-Chef Robert Habeck verteidigt seine umstrittenen Pläne, Fleisch und Milch teurer zu machen. "Wir können die Tiere so halten, dass wir uns dafür nicht schämen müssen", sagt er im Interview mit unserer Redaktion. Alarmiert zeigt sich der 50-Jährige über den neuen Populismus: "Das Risiko ist hoch, dass die Gesellschaft durch Corona noch unglaublich viel härter polarisiert wird", warnt der Grünen-Chef.

Berlin | Das Interview im Wortlaut: Herr Habeck, warum wollen die Grünen die Schnitzel teurer machen? Wir wollen die Ausbeutung in der Fleischindustrie stoppen und für artgerechte Tierhaltung sorgen. Wenn aber Supermärkte mit Dumpingpreisen für Fleisch oder Milch ihre Kunden in die Läden anlocken, entwertet das die Arbeit der Bauern und degradiert Tiere ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite