Export seit 2011 verboten : Greenpeace: Polizei in Belarus setzt deutsche Waffen ein

von 28. August 2020, 17:09 Uhr

svz+ Logo
Bewaffnete Polizisten stehen am 10. August während eines Massenprotests nach den Präsidentschaftswahlen in Belarus auf einer Straße.
Bewaffnete Polizisten stehen am 10. August während eines Massenprotests nach den Präsidentschaftswahlen in Belarus auf einer Straße.

Spezialeinheiten der Polizei in Belarus setzen nach Beobachtungen der Organisation Greenpeace deutsche Waffen ein.

Hamburg | Zu den Rüstungsgütern zählten die Maschinenpistolen MP5 des Waffenherstellers Heckler & Koch sowie Pistolen vom Typ P226 von Sig Sauer, teilte Greenpeace am Freitag in Hamburg mit. Das belegten von Greenpeace ausgewertete Videos und Fotos. Die Polizei und insbesondere auch Spezialeinheiten setzten zudem Streifenwagen und Truppentransporter von Volkswa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite