Plagiat-Vorwürfe : Giffeys Doktorarbeit: Offiziell prüft die Uni noch – Beschluss soll schon stehen

von 10. Mai 2021, 22:54 Uhr

svz+ Logo
Franziska Giffey (SPD) führt ihren Doktortitel nicht mehr. Die Uni prüft noch, ob sie plagiiert hat.
Franziska Giffey (SPD) führt ihren Doktortitel nicht mehr. Die Uni prüft noch, ob sie plagiiert hat.

Die Familienministerin soll unsauber wissenschaftlich gearbeitet haben. Zuerst war sie mit einer Rüge davongekommen.

Berlin | Im November 2020 hatte Familienministerin Franziska Giffey (SPD) erklärt, sie verzichte auf ihren 2010 erworbenen Doktortitel. Hintergrund sind Plagiatsvorwürfe, weshalb die Freie Universität Berlin die Dissertation prüft. Giffey betonte bislang, sie "habe diese Arbeit nach bestem Wissen und Gewissen verfasst." Nach Informationen des "Business Insider...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite