Schießbefehl auf Demonstranten : Staatsmedien melden 164 Tote bei Unruhen in Kasachstan

von 09. Januar 2022, 12:47 Uhr

svz+ Logo
Kasachstan: Ein Elfjähriger wurde bei Kämpfen in Almaty von Schüssen getötet-
Kasachstan: Ein Elfjähriger wurde bei Kämpfen in Almaty von Schüssen getötet-

In Kasachstan toben die Kämpfe insbesondere in der Metropole Almaty. Wie das Staatsfernsehen berichtet sind offenbar 164 Menschen bei den schweren Protesten getötet worden.

Almaty | Nach schweren Unruhen ist die Lage im zentralasiatischen Kasachstan am Wochenende unübersichtlich geblieben. Landesweit seien mittlerweile mehr als 5000 Menschen festgenommen worden, berichtete das Staatsfernsehen am Sonntagmorgen unter Berufung auf das Innenministerium der autoritär geführten Ex-Sowjetrepublik. Die Staatsmedien berichten außerdem, un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite