Kommentar : Gendern? Lieber reden, wie der Schnabel gewachsen ist

von 27. Mai 2021, 17:01 Uhr

svz+ Logo
Das Gendersternchen ist der Mehrheit der Bevölkerung ein Dorn im Auge. Doch es zu verbieten wäre genauso falsch wie die Vorschrift seiner Verwendung.
Das Gendersternchen ist der Mehrheit der Bevölkerung ein Dorn im Auge. Doch es zu verbieten wäre genauso falsch wie die Vorschrift seiner Verwendung.

Die Gendersprache verunsichert viele Menschen. Warum man sprachliche Rücksichtnahme nicht erzwingen kann.

Berlin | Die Mehrheit hält ein Verbot der Gendersprache in Behörden, Schulen und Universitäten für richtig. Die Hamburger CDU, die das Verbot fordert, hat einen Nerv getroffen - und einen Wahlkampfschlager gesetzt. Nach einem Jahr Pandemie und vielen existenzielleren Fragen, die eine nächste Bundesregierung beantworten muss, ist das schon verwunderlich. Und au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite