Ehemalige GEZ-Gebühr : Rundfunkbeitrag steigt: Wer weniger zahlt – oder gar nichts

von 05. August 2021, 17:44 Uhr

svz+ Logo
Rundfunkbeitrag: 18,36 Euro sollte ein Haushalt in Deutschland ab 2021 monatlich an die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland zahlen – doch die Erhöhung wackelt.
Rundfunkbeitrag: 18,36 Euro sollte ein Haushalt in Deutschland ab 2021 monatlich an die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland zahlen – doch die Erhöhung wackelt.

Der Rundfunkbeitrag – früher GEZ-Gebühr – ist pro Haushalt Pflicht und wird nun erhöht. Doch bestimmte Bürger können weniger zahlen oder sich befreien lassen. Eine Übersicht.

Berlin | Der Rundfunkbeitrag steigt von derzeit monatlich 17,50 Euro um 86 Cent auf 18,36 Euro. Sachsen-Anhalt hatte die Erhöhung zunächst blockiert, doch nach einer Entscheidung der obersten Verfassungsrichter in Karlsruhe wir der Beitrag vorläufig angehoben. Einige Bürger empfinden die Beitragspflicht als ungerecht. Doch sowohl das Bundesverfassungsgerich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite