Zugausfälle und Verspätungen : Neue Streiktermine in „sehr kurzer Zeit“: GDL-Chef verschweigt Datum

von 13. August 2021, 11:37 Uhr

svz+ Logo
Bahnreisende müssen sich auf Zugausfälle einstellen. Symbolfoto
Bahnreisende müssen sich auf Zugausfälle einstellen. Symbolfoto

Der erste Streik der Lokführergewerkschaft GDL ist beendet. Chef Claus Weselsky kündigt erneut Arbeitsniederlegungen an. Der Zeitpunkt ist unklar.

Berlin | Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn gönnt die Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) den Kunden eine Atempause. Bei seiner vorläufigen Bilanz der am Freitag beendeten Streikwelle verzichtete GDL-Chef Claus Weselsky darauf, einen konkreten Termin für einen zweiten Arbeitskampf zu nennen. Der Gewerkschafter kündigte stattdessen eine Protest-Kundgebu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite