Enorme Kosten für Bund und Länder : Wiederaufbau nach Flutkatastrophe: Erste Details zum Milliarden-Plan

von 10. August 2021, 14:15 Uhr

svz+ Logo
Die Aufräumarbeiten im Ahrtal haben große Fortschritte gemacht.
Die Aufräumarbeiten im Ahrtal haben große Fortschritte gemacht.

Häuser und Betriebe zerstört oder schwer beschädigt, Brücken und Straßen kaputt: Die Schäden durch die Flutkatastrophe im Juli sind immens. Der Wiederaufbau dürfte lange dauern und viel Geld kosten.

Berlin | Bund und Länder haben sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auf einen nationalen Wiederaufbaufonds nach der Flutkatastrophe in Höhe von 30 Milliarden Euro geeinigt. Das verlautete am Dienstag aus Quellen von Länder- sowie Bundesseite zu den Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten der Länder. Demnach s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite