Kreml-Kritiker im Gefängnis : Neue EU-Sanktionen im Fall Nawalny: Vier verantwortliche Russen im Visier

von 22. Februar 2021, 15:59 Uhr

svz+ Logo
Alexei Nawalny ist wieder eingesperrt: Russland verbittet sich Forderungen nach seiner Freilassung.
Alexei Nawalny ist wieder eingesperrt: Russland verbittet sich Forderungen nach seiner Freilassung.

Angesichts der Inhaftierung von Kreml-Kritiker Alexej Nawalny ziehen die EU-Außenminister Konsequenzen.

Brüssel | Die EU bringt wegen der Inhaftierung des Kremlkritikers Alexej Nawalny neue Russland-Sanktionen auf den Weg. Die Außenminister der EU-Staaten einigten sich am Montag bei einem Treffen in Brüssel darauf, mit den notwendigen Vorbereitungen zu beginnen, wie Diplomaten der Deutschen Presse-Agentur bestätigten. Die Strafmaßnahmen sollen Vermögenssperren un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite