Fragwürdige Bands bei Streamingdiensten : FDP fordert: Rechtsextreme Musik bei Spotify und Co entfernen

von 15. Juni 2020, 08:39 Uhr

svz+ Logo
Musikdienste wie Spotify bieten auch Musik von Bands an, die der Verfassungsschutz als rechtsextrem einstuft. Das muss sich ändern, fordert die FDP.
Musikdienste wie Spotify bieten auch Musik von Bands an, die der Verfassungsschutz als rechtsextrem einstuft. Das muss sich ändern, fordert die FDP.

Die großen Streamingdienste in Deutschland bieten Musik an, die der Verfassungsschutz als rechtsextrem einstuft.

Osnabrück | Sie heißen Übermensch, Stahlhelm oder Blutlinie. Wie selbstverständlich sind die Bands Teil des Katalogs bei Spotify, Apple oder Amazon. Wenige Klicks und schon schallt die Musik aus den Lautsprechern oder Kopfhörern: "Heil dir, meine geliebte Heimat -Heil dir, mein geliebtes Land – Heil dir, Wiege meines Lebens – Nur mit dir kann ich bestehen. " ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite