Debatte über Exit-Strategie aus Corona-Maßnahmen : Kubicki: Brauchen Plan für den Ausstieg

von 03. April 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Hält es für wichtig, jetzt über eine Exit-Strategie aus den strikten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus zu diskutieren: FDP-Vize Wolfgang Kubicki. Foto: dpa
Hält es für wichtig, jetzt über eine Exit-Strategie aus den strikten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus zu diskutieren: FDP-Vize Wolfgang Kubicki. Foto: dpa

Die Rufe nach einem Plan für den Ausstieg aus dem verordneten Stillstand in der Corona-Pandemie werden lauter. Der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki, hält eine Debatte über ein Ende der strikten Maßnahmen für dringend geboten.

Berlin | Osnabrück. "Wir leben in einem freiheitlichen Rechtsstaat, deshalb dürfen und müssen wir auch über einen Plan für den Ausstieg aus dem Kontaktverbot für alle sprechen", sagte Kubicki unserer Redaktion. Kubicki sagte weiter: "Auch wenn es Bundeskanzlerin Merkel vielleicht nicht gefällt: Ich halte es psychologisch für einen Fehler, die Debatte über e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite