Massive Kritik an Regierung : Ex-BND-Chef verteidigt Behörde: Grundgesetz schützt die Taliban

von 19. August 2021, 22:05 Uhr

svz+ Logo
Kabul hat sich stark verändert, seit die Taliban die Macht übernommen haben. Beautysalons und Kleidungsgeschäfte mussten schließen. Die deutschen Behörden beklagen mangelnde Abhörmöglichkeiten.
Kabul hat sich stark verändert, seit die Taliban die Macht übernommen haben. Beautysalons und Kleidungsgeschäfte mussten schließen. Die deutschen Behörden beklagen mangelnde Abhörmöglichkeiten.

Wegen der schlechten Vorbereitung auf die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan stehen Bundesregierung und Bundesnachrichtendienst (BND) parteiübergreifend in der Kritik.

Berlin | Nach der massiven Kritik an der Aufklärungsarbeit des Bundesnachrichtendienstes in Afghanistan hat der frühere BND-Chef Gerhard Schindler juristische und bürokratische Hürden beklagt. "Wenn man dem BND bei der Informationsbeschaffung einen juristischen Stein nach dem anderen in den Weg legt, braucht man sich nicht über suboptimale Ergebnisse bei der A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite