Kommentar zu Corona-Ansprache der Queen : Königin der eisernen Selbstdisziplin

von 06. April 2020, 16:44 Uhr

svz+ Logo
In einer seltenen Rede wandte sich die Queen am Sonntagabend an das britische Volk – die Regierung und deren Agieren in der Corona-Krise erwähnte sie in der Ansprache allerdings mit keinem Wort.  Foto: AFP/Adrian Dennis
In einer seltenen Rede wandte sich die Queen am Sonntagabend an das britische Volk – die Regierung und deren Agieren in der Corona-Krise erwähnte sie in der Ansprache allerdings mit keinem Wort. Foto: AFP/Adrian Dennis

Eine Rede an die Nation, die hat die englische Königin vor Sonntagabend erst vier Mal in ihrer langen Regentschaft gehalten. Doch nun war Elisabeth II. gefragt – vor allem, weil die politische Führung des Landes in der Corona-Krise bislang versagt. Ein Kommentar.

Osnabrück | Was hat diese bemerkenswerte alte Dame in ihrem nun schon 93 Jahre währenden Leben nicht alles kommen und gehen sehen: das britische Weltreich und seinen Abstieg, den britischen Sieg im Weltkrieg mit seinen enormen Opfern, die britische Aufnahme in die EU und zuletzt den Brexit. Dazu Premierminister vom staatsmännischen Format eines Winston Churchill ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite