Niederschlagung friedlicher Proteste : EU-Außenminister verständigen sich auf Belarus-Sanktionen

von 28. August 2020, 14:45 Uhr

svz+ Logo
Ein Demonstrant zeigt ein Siegeszeichen während eines Protests vor Polizisten. Die belarussische Sonderpolizei OMON ging in der Nacht in der Hauptstadt gegen friedliche Demonstranten vor.
Ein Demonstrant zeigt ein Siegeszeichen während eines Protests vor Polizisten. Die belarussische Sonderpolizei OMON ging in der Nacht in der Hauptstadt gegen friedliche Demonstranten vor.

Unterstützern des belarussischen Staatschefs Lukaschenko drohen Sanktionen - auch wegen mutmaßlicher Wahlfälschung.

Berlin | Die Außenminister der EU-Staaten haben sich auf Strafmaßnahmen gegen ranghohe Unterstützer des belarussischen Staatschefs Alexander Lukaschenko verständigt. Den Betroffenen werde vorgeworfen, für Wahlfälschungen und die gewaltsame Niederschlagung von friedlichen Protesten verantwortlich zu sein, erklärte der Außenbeauftragte Josep Borrell am Freitag n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite