Thrombosefälle : Drosten zu Impfstopp bei Astrazeneca: „Möglicherweise statistisches Problem“

von 17. März 2021, 11:23 Uhr

svz+ Logo
Christian Drosten
Christian Drosten

Mit Blick auf den Impfstopp bei Astrazeneca mutmaßt der Virologe, es könne sich um ein statistisches Problem handeln.

Berlin | Angesichts der beginnenden dritten Corona-Welle in Deutschland bedauert der Virologe Christian Drosten die Entwicklungen um Astrazeneca mit ausgesetzten Impfungen und knapperen Liefermengen. Im Moment solle man vor allem daran denken, "dass wir diese Impfung brauchen", betonte der Charité-Wissenschaftler am Dienstag im Podcast "Coronavirus-Update" bei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite