Sexuelle Übergriffe, Schweigegeld, Russland-Affäre : Drohende Justizverfahren: So könnte Trump sich selbst begnadigen

von 23. November 2020, 07:46 Uhr

svz+ Logo
'Ich habe das absolute Recht, mich selbst zu begnadigen', twitterte Trump bereits 2018.
"Ich habe das absolute Recht, mich selbst zu begnadigen", twitterte Trump bereits 2018.

Wenn Donald Trump am 20. Januar das Weiße Haus verlassen muss, entfällt auch sein Schutz vor Strafverfolgung.

Washington | Erst ein Truthahn – und dann sich selbst? US-Präsident Donald Trump begnadigt am Dienstag bei einer traditionellen Zeremonie vor dem Thanksgiving-Fest einen Truthahn und bewahrt ihn so vor dem Ofen. Zugleich gibt es Spekulationen, ob der abgewählte Präsident sich vor Ende seiner Amtszeit selbst eine umfassende Begnadigung ausstellen könnte – gewisserm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite