Kommentar : Drama in Kabul ist auch ein Fanal für die EU-Sicherheitspolitik

von 26. August 2021, 17:53 Uhr

svz+ Logo
US-Fallschirmjäger sichern den Flughafen in Kabul: Ohne den Schutz der US-Streitkräfte müssen die Europäer ihre dortigen Evakuierungsflüge einstellen.
US-Fallschirmjäger sichern den Flughafen in Kabul: Ohne den Schutz der US-Streitkräfte müssen die Europäer ihre dortigen Evakuierungsflüge einstellen.

International Verantwortung zu übernehmen, gelingt Deutschland und der EU wenn überhaupt im Windschatten Washingtons und der Kampfkraft von US-Marines. Das ist ernüchternd.

Schwerin | Seit Jahren reden Politiker in Brüssel, Berlin und anderen europäischen Hauptstädten der militärischen Emanzipation von den USA das Wort. Doch wenn es noch eines Beleges bedurfte, dass es damit nicht weit her ist, so ist er mit dem Ende der Evakuierungsflüge aus Afghanistan erbracht. Nach dem Abzugs der letzten US-Soldaten am 31. August geht nichts me...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite