Interview : Alexander Dobrindt (CSU): Mehr als 30 Prozent für Union sind notwendig

von 21. August 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hält ein Ergebnis von über 30 Prozent für die Union für notwendig, um in einer neuen Bundesregierung die Führung zu beanspruchen.
CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hält ein Ergebnis von über 30 Prozent für die Union für notwendig, um in einer neuen Bundesregierung die Führung zu beanspruchen.

Vor dem offiziellen Wahlkampfstart von Kanzlerkandidat Armin Laschet legt CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt im Interview die Messlatte hoch. Über 30 Prozent für die Union seien nicht nur möglich, sondern notwendig.

Berlin | Herr Dobrindt, die SPD ist in Umfragen fast gleichauf mit der Union. Wie zufrieden sind Sie mit dem Wahlkampf von Armin Laschet? Wir müssen jetzt durchstarten. Erfolgreiche Wahlkämpfe brauchen die drei M: Mannschaft, Mut und Mobilisierung. Bei Mobilisierung ist zurzeit noch Luft nach oben. Wir müssen die kommenden fünf Wochen nutzen, um die Richtun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite