Ministerpräsidenten kontra Kanzlerin : Deutschland in der Pandemie: Der Chor der vielen Stimmen

von 09. Dezember 2020, 19:35 Uhr

svz+ Logo
xxx
xxx

Seit Monaten wird das Land in der Corona-Krise von Bund-Länder-Konferenzen aus Kanzlerin und 16 Länderchefs geführt. Es gibt oft Zoff, weil jeder seine Agenda verfolgt. Neben den Infektionszahlen beeinflusst auch persönliche Betroffenheit die Prioritäten. Wir skizzieren die Position von sieben Länderchefs.

Osnabrück | Stephan Weil: Der Vorsichtige „Wir sind nicht die lockersten Lockerer“: Niedersachsens Ministerpräsident ist in den Runden mit Kanzlerin Angela Merkel und den anderen Regierungschefs nicht derjenige, der danach ruft, Corona-Regeln möglichst sch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite