„Alle Analphabeten“ : Deutsches Paar mogelt sich mit SPD-Parteibuch aus Afghanistan

von 19. August 2021, 22:24 Uhr

svz+ Logo
Seine Parteimitgliedschaft bei der SPD – und seine Muße, das Ding mit nach Afghanistan zu nehmen, verhalf einem Deutschen zur Flucht aus Kabul. (Symbolbild)
Seine Parteimitgliedschaft bei der SPD – und seine Muße, das Ding mit nach Afghanistan zu nehmen, verhalf einem Deutschen zur Flucht aus Kabul. (Symbolbild)

Sieht offiziell aus: Sein rotes SPD-Parteibuch ermöglicht einem Kasseler die Ausreise aus Afghanistan.

Frankfurt | Einem Projektmanager aus Kassel ist nach eigenen Angaben dank seines SPD-Parteibuchs die Ausreise aus Afghanistan geglückt. "Das Parteibuch hat mir das Leben gerettet", erklärte Asib Malekzada am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Die Aktion hätte aber auch nach hinten losgehen können, sagte der 33 Jahre alte Deutsch-Afghane, der seit seinem zeh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite