Interview mit dem designierten FDP-Generalsekretär : Volker Wissing: Die Große Koalition verschleppt Reformen

von 29. August 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Volker Wissing will neuer Generalsekretär der FDP werden. Aus seiner Sicht scheiterten die Jamaika-Verhandlungen 2017 am Unwillen der CDU, mit den Liberalen zu regieren.
Volker Wissing will neuer Generalsekretär der FDP werden. Aus seiner Sicht scheiterten die Jamaika-Verhandlungen 2017 am Unwillen der CDU, mit den Liberalen zu regieren.

Volker Wissing will beim Parteitag der FDP in drei Wochen neuer Generalsekretär seiner Partei werden. Seine Erfahrungen im Aushandeln von Koalitionen wie der Ampel in Rheinland-Pfalz will er in der Bundespolitik einbringen. Das Interview:

Berlin | Herr Dr. Wissing, Sie sind Wirtschaftsminister und Vize-Ministerpräsident in Rheinland-Pfalz. Was ist attraktiver an dem Schleudersitz des Generalsekretärs der FDP? Für die politische Idee der Freiheit Verantwortung zu übernehmen, ist mir ein Herzensanliegen. Insofern freue ich mich, gemeinsam mit unserem Parteivorsitzenden Christian Lindner das nä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite