Kommentar : Lokale Einschränkungen sind sinnvoll

svz+ Logo
Das Oberverwaltungsgericht Münster hatte den Lockdown im Kreis Gütersloh für unverhältnismäßig befunden.

Alles schließen, viel hilft viel. Die Strategie der ersten Monate der Corona-Pandemie gilt nicht mehr, und das ist gut so.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
16. Juli 2020, 16:45 Uhr

Berlin | Die neue Richtung von Bund und Ländern, bei Ausbrüchen lokale Beschränkungen verhängen zu können, nicht aber ganze Landkreise in den erneuten Lockdown zu zwingen und Ausreisesperren für alle zu verhängen...

ineBlr | eiD enue tgchRuin nov duBn dun rnedä,nL eib bsunecAhür klleao nrknBähceeungs äeghnvner uz eönknn, nicth reab azegn ineakLedsr in edn utenneer dwoknoLc uz wnezngi dnu srsrseneueprAei üfr alel zu eeännrhv,g eztug nvo enmei bsttbneseuslrsewe und irgälvnmßeiäshnet Unmgag tmi edm Vuisr. erftierDfeinze öugeLnsn dsin ejttz featrgg. rDe imopKsomrs eitgz uac,h iwe ud,nB äenLrd dnu sJtizu ihcs ioegnirrekr udn - ow iögnt - chau ubaernssme nö.knne

Dre dncooLkw im eKsir lhtroüesG rwdeu mov ebueOrargvgecnhltitsrw tsreMnü rkeisa,st weli re mväinßnurghetislä aw.r ieraedLsnk nknenö goßr e.nsi nWne na nimees ncndhierlö edEn ein röegrrße bcuuhrAs ,rstiepsa ltosel die Bwoneehr esensi sndichüel dEnes ürafd cniht göiutnn ni cfialitndeMthse zgegoen wrd.nee reesÜdib dsni dnenazirnresgeLk für eid tsenime eehnMsnc ni mrehi tallAg kuma nt,präes orsnned ovr ellam tastarebk aeirw.nVelintteguhnes ooltnKnler wenär ichriwgse sib cuilhnög.m Bie neeri itdstnaKle erod ineme roDf dfrüte isde afeinhecr inegelg.n cAuh ide kAtzeznpa edr erügrB für euneetr necBkhrngesnäu tdürfe nun irwede einasn,get ennw sei imt nimee nroocbC-urhasuA ni rheri benauitnertml bguUmeng noinllsv zu enüebgrnd d.nis

zur Startseite