Explosiver Rechnungshof-Bericht : Dauer-Lockdown nur wegen Intensivbetten-Betrug? Darum geht es:

von 12. Juni 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Schon wieder unter Druck: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).
Schon wieder unter Druck: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Der Vorwurf des Bundesrechnungshofes klingt brutal: Zahlreiche Krankenhäuser sollen ihre Intensiv-Kapazitäten manipuliert haben, um sich Corona-Hilfen zu erschleichen.

Berlin | Das wäre nicht nur Betrug am Steuerzahler: Mit der kritischen Lage in den Kliniken war der Lockdown begründet worden, ein dramatischer Überlastungs-Alarm hatte den nächsten gejagt. Schulen, Geschäfte, fast alles dicht, und das, weil Gesundheitsminister Jens Spahn die Krankenhäuser zu Manipulationen geradezu anstiftete? Das Ministeriums weist die Vorwü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite