Verschreibungspflichtige Medizin : Pläne für das digitale E-Rezept auf der Kippe – weil die Technik fehlt

von 25. Januar 2020, 07:59 Uhr

svz+ Logo
Ist das E-Rezept wirklich so sicher und einfach, wie die Politik es verspricht? Kritiker sagen nein.
Ist das E-Rezept wirklich so sicher und einfach, wie die Politik es verspricht? Kritiker sagen nein.

Online-Apotheken wittern das große Geschäft – doch es gibt unvorhergesehene Probleme.

Ganze 14 Jahre ist es schon her, das Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) ihre kühnen Pläne für ein E-Rezept auf der Digitalmesse Cebit beworben hat. Das E-Rezept soll die Bearbeitung schneller, kostengünstiger und einfacher machen – Digitale Verschreibungen sollen das Gesundheitswesen für die Zukunft wappnen. Was daraus geworden ist? Nichts. Wede...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite