Weckruf für Ampel-Koalition : Kommunen mit Investitionsrückstand von 150 Milliarden Euro!

von 22. November 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Ohne die Einbindung der Kommunen scheitert die Energiewende, warnt der Deutsche Städte- und Gemeindebund.
Ohne die Einbindung der Kommunen scheitert die Energiewende, warnt der Deutsche Städte- und Gemeindebund.

Deutschlands Kommunen verlangen deutlich mehr Geld von der nächsten Bundesregierung. Und sie warnen die Ampel-Koalitionäre davor, sie beim Klimaschutz "an den Katzentisch zu setzen".

Berlin | Die Finanzen befänden sich weiter im Corona-Tief, „der Investitionsrückstand der Kommunen beläuft sich heute auf fast 150 Milliarden Euro“, sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, im Gespräch mit unserer Redaktion. „Dazu darf die Ampel-Koalition, die sich zum Ziel gesetzt hat, einen Neuanfang zu erreichen, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite