Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft im Interview : "Noch sind Reserven vorhanden"

von 17. März 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Coronavirus-Teststelle an einem Krankenhaus in Stuttgart
Foto: Imago Images / Leif-Hendrik Piechowski
Coronavirus-Teststelle an einem Krankenhaus in Stuttgart Foto: Imago Images / Leif-Hendrik Piechowski

Gerald Gaß hat als Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft den Überblick, wie gut unsere Kliniken für die Corona-Pandemie gerüstet sind. Bei dramatisch steigenden Zahlen "werden wir an unsere Grenzen kommen", sagt er.

Berlin | Damit sich die Kliniken jetzt wirklich ganz auf die Krise konzentrieren könnten, benötigten sie selbst einen finanziellen "Schutzschirm", fordert Gaß. Und er appelliert an Medizinstudenten, Ärzte im Ruhestand Mitarbeiter der Medizinischen Dienste, sich bei den Kliniken zu melden, um in der Not mit anzupacken. Das Interview im Wortlaut: Her...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite