Einrichtungen sollen mithelfen : Corona statt Reha: Kliniken rüsten sich für die Epidemiewelle

von 24. März 2020, 01:11 Uhr

svz+ Logo
Klinikbetten - bereit für die Aufnahme von Patienten. Foto: Fabian Sommer/dpa
Klinikbetten - bereit für die Aufnahme von Patienten. Foto: Fabian Sommer/dpa

Im deutschen Gesundheitssystem ist ein gnadenloser Wettlauf im Gange: Die Krankenhaus-Kapazitäten werden derzeit drastisch aufgestockt, bevor die Corona-Infektionswelle Deutschland dann mit voller Härte trifft und zahlreiche Menschen behandelt werden müssen. Alles, was da ist, wird aktiviert: Auch Kur- und Rehakliniken sollen herangezogen werden.

Osnabrück | So langsam wird es deutlich ruhiger in den Reha-Einrichtungen im ganzen Norden. Neue Patienten werden kaum noch aufgenommen, die Zimmer derjenigen, die gehen, bleiben leer. „Elektive Operationen“ - also solche, die nicht zwingend notwendig sind – müssen abgesagt werden. Das hat die Bundesregierung so beschlossen. Denn: Auch leichte Eingriffe können...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite