Coronavirus in Europa : Österreich stellt zwei Gebiete unter Quarantäne – Zahlreiche Geschäfte geschlossen

Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich, stellt zwei Gebiete unter Quarantäne und lässt Geschäfte dicht machen.
Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich, stellt zwei Gebiete unter Quarantäne und lässt Geschäfte dicht machen.

Österreich stellt das Paznauntal sowie die Gemeinde St. Anton am Arlberg unter Quarantäne.

von
13. März 2020, 14:32 Uhr

Wien | Im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat Österreich am Freitag weitere drastische Maßnahmen beschlossen: So soll der Einzelhandel von Montag an außer im Lebensmittelverkauf, bei Apotheken, Drogerien, Tankstellen und Kiosken eingestellt werden, wie die Regierung in Wien mitteilte. Auch Banken, Poststellen bleiben geöffnet, der öffentliche Verkehr und Lieferdienste laufen ebenfalls weiter. Restaurants, Cafés und Bars dürfen ab Montag nur noch bis 15 Uhr geöffnet bleiben.

Grenzen dicht

Auch der Flugverkehr wurde eingeschränkt. Die Flugverbindungen nach Frankreich, Spanien und in die Schweiz wurden ausgesetzt. An der Grenze zur Schweiz wird nun zudem kontrolliert. Bereits zuvor hatte die Regierung in Wien alle Einreisen aus Italien verboten, außer wenn Betroffene mit einem ärztlichen Gesundheitsattest nachweisen können, dass sie nicht mit dem neuartigen Erreger infiziert sind. Ferner ordnete die Regierung an, zwei Gebiete im Bundesland Tirol wegen der weltweiten Epidemie abzuriegeln. Unter Quarantäne gestellt wurden das Paznauntal mit Urlauber-Hochburgen wie Ischgl und Galtür sowie St. Anton am Arlberg.

Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus lesen Sie in unserem Liveticker

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen