Kommentar zur MPK-Schlappe : Corona-Konferenz: Niedersachsen war nicht gut genug vorbereitet

von 11. August 2021, 14:47 Uhr

svz+ Logo
Was ist künftig erlaubt, was verboten? Und vor allem: Welche Maßstäbe entscheiden darüber? Niedersachsen will zwischen dem 23. und dem 25. August eine neue Corona-Verordnung vorlegen.
Was ist künftig erlaubt, was verboten? Und vor allem: Welche Maßstäbe entscheiden darüber? Niedersachsen will zwischen dem 23. und dem 25. August eine neue Corona-Verordnung vorlegen.

Laute Forderung, herbe Niederlage: Um sich mit seinem Ruf nach neuen Maßstäben zur Bewertung der Corona-Lage durchzusetzen, hätte vom Land mehr kommen müssen. Ein Kommentar.

Schwerin | „Ich habe die klare Erwartung, dass Bund und Länder sich auf ein neues System zur Bewertung der Gefährdungslage verständigen – wir können nicht weiterhin mit alten Maßstäben auf die neue Situation reagieren.“ Mit markigen Worten hatte Niedersachsens Regierungschef Stephan Weil sich vor der Ministerpräsidentenkonferenz dafür stark gemacht, bei der Bewe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite