Corona-Pandemie : Corona: Kinderhilfswerk mahnt besseren Schutz von Kindern an

von 06. Januar 2022, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Hat die Politik die Bedürfnisse von Kindern in der Pandemie zu wenig im Blick? Das Deutsche Kinderhilfswerk übt scharfe Kritik: Für einen sicheren Schul- und Kitabetrieb würde zu wenig getan.
Hat die Politik die Bedürfnisse von Kindern in der Pandemie zu wenig im Blick? Das Deutsche Kinderhilfswerk übt scharfe Kritik: Für einen sicheren Schul- und Kitabetrieb würde zu wenig getan.

Scharfe Kritik der Corona-Politik vom Kinderhilfswerk: Für den Schutz von Kindern und ihr Recht auf Bildung werde zu wenig getan.

Berlin | Vor dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern am Freitag hat die Vizepräsidentin des Deutschen Kinderhilfswerks, Anne Lütkes, die Aufrechterhaltung des regulären Kita- und Schulbetriebs gefordert. "Es ist längst überfällig, dass sich die Erwachsenen stärker einschränken, um die Kinder in unserem Land zu schützen", sagte Lütkes unserer Redaktion. "Die Kin...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite