Kommentar : Corona-Impfstoffe: Ist „weniger gut“ noch gut genug?

von 14. April 2021, 18:25 Uhr

svz+ Logo
Impfung mit dem Präparat von Biontech/Pfizer. Die EU-Kommission setzt künftig auf solche neuartigen MRNA-Vakzine.
Impfung mit dem Präparat von Biontech/Pfizer. Die EU-Kommission setzt künftig auf solche neuartigen MRNA-Vakzine.

Impfstoffe gegen Covid-19 zerfallen immer deutlicher in zwei Gruppen: "gut" und "weniger gut". Das ist ein Problem.

Schwerin | Zur Abwechslung mal eine gute Nachricht von der Corona-Front: Biontech und Pfizer liefern im zweiten Quartal 50 Millionen Dosen mehr Impfstoff als bisher geplant. Das ist nicht nur deshalb erfreulich, weil dieses neuartige Serum bisher ohne große Auffälligkeiten und Nebenwirkungen verimpft worden ist. Es ist auch darum hochwillkommen, weil Johnson&Joh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite