Kommentar : Prozess um Kinderpornografie: Christoph Metzelder verdient kein Mitleid

von 29. April 2021, 16:01 Uhr

svz+ Logo
Christoph Metzelder, ehemaliger Fußball-Nationalspieler, sitzt in einem Saal des Amtsgerichts Düsseldorfs, der Tiefpunkt seiner Karriere. Der 40-Jährige legte in dem Prozess um den Besitz  kinderpornografischer Bilder ein Teilgeständnis ab.
Christoph Metzelder, ehemaliger Fußball-Nationalspieler, sitzt in einem Saal des Amtsgerichts Düsseldorfs, der Tiefpunkt seiner Karriere. Der 40-Jährige legte in dem Prozess um den Besitz kinderpornografischer Bilder ein Teilgeständnis ab.

Christoph Metzelder ist tief gefallen. Mitleid hat der Fußball-Vizeweltmeister aber nicht verdient.

Düsseldorf | Das Amtsgericht in Düsseldorf hat klug geurteilt. Die gegen den Fußballstar verhängte Bewährungsstrafe ist nach juristischen Maßstäben angemessen; zumal die Richterin das Teilgeständnis des 40-Jährigen strafmindernd berücksichtigen musste. Strategie der Verharmlosung und Bagatellisierung Die Verteidigung hatte im Vorfeld versucht, eine Berichter...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite