Kommentar : Sondierungen: Warum die Union nur zweite Wahl ist

von 30. September 2021, 19:17 Uhr

svz+ Logo
Unter Druck: CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet.
Unter Druck: CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet.

Grüne und FDP sind die Kanzlermacher bei den jetzt beginnenden Sondierungsgesprächen in Berlin. Doch speilt auch eine große Rolle, in welchem Zustand Union und SPD gerade sind. Eine Partei hat da ein Problem.

Schwerin | Union oder SPD? Für wen sollen sich Grüne und FDP bei den jetzt beginnenden Sondierungen entscheiden? Klar, es geht um Inhalte und die Signale, die vom Wahlergebnis ausgehen. Es geht aber auch darum, einen verlässlichen Regierungspartner zu finden, der unbelastet von internen Problemen anpacken kann. . Fest steht: SPD, Grüne und FDP sind die Gewinn...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite