Schritt zu Gleichberechtigung : Bundesregierung beschließt Frauenquote für Unternehmensvorstände

von 06. Januar 2021, 17:23 Uhr

svz+ Logo
Einer Studie zufolge hat fast die Hälfte der Unternehmen, für deren Vorstände die Frauenquote künftig gelten soll, derzeit keine Managerin in dem Führungsgremium. (Symbolfoto)
Einer Studie zufolge hat fast die Hälfte der Unternehmen, für deren Vorstände die Frauenquote künftig gelten soll, derzeit keine Managerin in dem Führungsgremium. (Symbolfoto)

Ist die Regelung zu lasch oder genau richtig? Die Stimmen dazu sind geteilt.

Berlin | Die Bundesregierung hat die nach langem Koalitionsstreit vereinbarte Frauenquote für Unternehmensvorstände auf den Weg gebracht. Aus Sicht von Familienministerin Franziska Giffey und Justizministerin Christine Lambrecht (beide SPD) ist der der Kabinettsbeschluss vom Mittwoch ein Meilenstein für die Gleichberechtigung. Ähnlich äußerte sich die Union. K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite