Kommentar : Bundes-Notbremse mit Ausgangssperren: Das letzte Mittel

von 13. April 2021, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Kanzlerin Angela Merkel hofft auf eine schnellstmögliche Umsetzung der vom Kabinett beschlossenen Corona-Notbremse, die Ausgangssperren bei hoher Inzidenz vorschreibt.
Kanzlerin Angela Merkel hofft auf eine schnellstmögliche Umsetzung der vom Kabinett beschlossenen Corona-Notbremse, die Ausgangssperren bei hoher Inzidenz vorschreibt.

Ausgangssperren helfen, Corona zu bremsen. Das haben Portugal, Frankreich, Großbritannien und Flensburg gezeigt.

Berlin | Die Erklärung ist einfach: Weil das öffentliche Leben weitgehend still steht, wird das Virus noch im privaten Bereich übertragen. Ausgehverbote sind das letzte Mittel, die gefährliche Geselligkeit in den Abendstunden zu unterbinden, so bitter es ist. Wird die vom Kabinett gebilligte Notbremse nun schnell beschlossen und umgesetzt, kann die Virusaus...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite