Nannte Kanzlerin „Merkelchen“ : „Akt männlicher Ignoranz“: Bodo Ramelow entschuldigt sich für Clubhouse-Auftritt

von 24. Januar 2021, 17:31 Uhr

svz+ Logo
Bodo Ramelow an seinem Handy: Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2018.
Bodo Ramelow an seinem Handy: Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2018.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow spielte beim Corona-Gipfel "Candy Crush". Das sorgte für heftige Kritik.

Berlin | Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat seine Verniedlichung von Kanzlerin Angela Merkel in der Social-Audio-App Clubhouse als "Akt männlicher Ignoranz" bezeichnet und sich dafür entschuldigt. "Eine kluge Frau hat mir auf @clubhouse_de gerade schlüssig den eigentlichen Fauxpas meiner Clubhaus Plauderei dargelegt und es hat mich überzeugt", twitt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite