Fall Nawalny : „Berlin blufft“: Russland bestellt deutschen Botschafter ein

von 08. September 2020, 16:37 Uhr

svz+ Logo
Kremlkritikers Alexej Nawalny soll mit dem Nervengift Nowitschok vergiftet worden sein.
Kremlkritikers Alexej Nawalny soll mit dem Nervengift Nowitschok vergiftet worden sein.

Die Lage im Fall des Kremlkritikers Nawalny spitzt sich zu: Der deutsche Botschafter wird nach Russland zitiert.

Moskau | Im Streit um die Vergiftung des Kremlkritikers Alexej Nawalny erwartet Russland den deutschen Botschafter in Moskau zum Gespräch. Das teilte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Dienstag auf Facebook mit. Das Gespräch soll am Mittwoch stattfinden, hieß es aus der deutschen Botschaft. Aus dem Auswärtigen Amt in Berlin hi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite