„Rest der Republik“ - Jäger wollen nicht schießen : Behörden haben entschieden: Das Damwild auf Borkum muss sterben

von 03. März 2021, 11:49 Uhr

svz+ Logo
Damwild in den frühen Morgenstunden - hier in Tschechien. Auf der Nordseeinsel Borkum soll es den Tieren in Kürze an das Fell gehen. Die Behörden wollen sämtliche Tiere tot sehen.
Damwild in den frühen Morgenstunden - hier in Tschechien. Auf der Nordseeinsel Borkum soll es den Tieren in Kürze an das Fell gehen. Die Behörden wollen sämtliche Tiere tot sehen.

Das Damwild auf der Nordseeinsel Borkum soll nach dem Willen der Behörden sterben. Aber die Inseljäger weigern sich.

Borkum | Der Streit schwelt seit einiger Zeit. Zwischen Jägern, Nationalparkverwaltung, Umwelt- und Landwirtschaftsministerium. Auch Gerichte wurden schon eingeschaltet. Mittlerweile steuert es auf eine Eskalation hinaus. In diesem Fall bedeutet das: Behörden könnten Berufsjäger auf die Nordseeinsel entsenden, damit diese den Damwild-Bestand töten. Eigentli...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite