Gesundheitsministerkonferenz : Astrazeneca für über 60-Jährige: Der Bund-Länder-Beschluss im Wortlaut

von 31. März 2021, 14:15 Uhr

svz+ Logo
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat mit seinen Ressortkollegen ein Papier erarbeitet.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat mit seinen Ressortkollegen ein Papier erarbeitet.

So erklären die Gesundheitsminister von Bund und Ländern den eingeschränkten Gebrauch des Astrazeneca-Impfstoffs.

Berlin | Bund und Länder haben am Dienstagabend nach einer Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) beschlossen, Astrazeneca in der Regel nur noch für Menschen ab 60 Jahre einzusetzen. Jüngere sollen sich "nach ärztlichem Ermessen und bei individueller Risikoanalyse nach sorgfältiger Aufklärung" weiterhin damit impfen lassen können. Hintergrund sind sel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite