CDU-Vorsitzender : Laschet nennt sein Lachen in Hochwassergebiet „blöd, dämlich“

von 09. August 2021, 18:40 Uhr

svz+ Logo
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, lacht während Bundespräsident Steinmeier (nicht im Bild) über die Flutopfer spricht.
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, lacht während Bundespräsident Steinmeier (nicht im Bild) über die Flutopfer spricht.

Der Kanzlerkandidat der Union wird für seinen Auftritt im überschwemmten Erftstadt scharf kritisiert. Jetzt räumt er ein, dass dies zu Recht passiere.

Köln | NRW-Ministerpräsident und CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat sein Lachen bei einem Termin im Hochwassergebiet von Erftstadt selbst scharf kritisiert. "Das war blöd, dämlich, diese wenigen Sekunden hätten mir nicht passieren dürfen", sagte Laschet in einem am Montag ausgestrahlten Interview mit RTL West. Worüber er gelacht hatte, verriet Laschet ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite