Verschärfte Regeln : Arkansas verbietet Abtreibung nach Vergewaltigung und Inzest

von 10. März 2021, 10:02 Uhr

svz+ Logo
Proteste gegen Abtreibungsgesetze: Eine Aktivistin verteilt Kleiderbügel als 'Do-it-Yourself-Set'.
Proteste gegen Abtreibungsgesetze: Eine Aktivistin verteilt Kleiderbügel als "Do-it-Yourself-Set".

Der Gouverneur des US-Bundesstaats Arkansas hat ein restriktives Abtreibungsgesetz unterzeichnet.

Little Rock | Selbst im Fall von Vergewaltigung und Inzest sind Schwangerschaftsabbrüche in Arkansas danach nicht mehr erlaubt. Lediglich bei akuter Gefahr für das Leben der Mutter soll eine Abtreibung vorgenommen werden können, teilte der erzkonservative Republikaner Asa Hutchinson mit. Er habe das Gesetz aufgrund seiner "aufrichtigen und lang gehegten Pro-Leben-Ü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite