AfD kritisiert geringe Einkommen von „Helden des Alltags“ : Jeder vierte „Systemrelevante“ erhält nur Niedriglohn

von 01. September 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Lebensmittelverkäufer beziehen besonders häufig nur Niedriglöhne.
Lebensmittelverkäufer beziehen besonders häufig nur Niedriglöhne.

Sie werden in der Corona-Pandemie als "Helden des Alltags" gefeiert, verdienen aber deutlich weniger als der Durchschnitt: Von den Beschäftigten in den "systemrelevanten" Berufsgruppen liegt mehr als jeder Vierte (26,5 Prozent) im unteren Entgeltbereich.

Berlin | Damit bekommen die "Systemrelevanten" deutlich häufiger Niedriglöhne als Vollzeitbeschäftigte insgesamt, bei denen der Anteil bei 18,8 Prozent liegt. Das geht aus eine Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der AfD-Fraktion hervor, unserer Redaktion vorliegt. Innerhalb der systemrelevanten Berufe hatten Lebensmittelverkäufer mit 70,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite