Arbeitsminister Heil zu Corona : "Tun alles, um noch in diesem Jahr Trendwende zu schaffen"

von 17. April 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
'Wir tun alles, um Jobs zu sichern': Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD).
Foto: Kay Nietfeld  /dpa
"Wir tun alles, um Jobs zu sichern": Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Foto: Kay Nietfeld /dpa

Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil hat Kritik aus Wirtschaft und Opposition zurückgewiesen, die Corona-Maßnahmen würden zu langsam gelockert. Zugleich stellte der SPD-Politiker im Gespräch mit unserer Redaktion Konjunkturhilfen in Aussicht.

Berlin | "Wir sind noch in der Akutphase. Schießen die Infektionszahlen wieder hoch, wäre das gesundheitlich und wirtschaftlich das Schlimmste, was uns passieren kann", mahnte der 47-Jährige Niedersachse. "Wir dürfen noch keine Entwarnung geben. Wir müssen Katastrophen wie in Italien, Frankreich oder New York vermeiden. Denn das würde auch zu wirtschaftlichen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite